Mag. Irene Malizia

Geigenunterricht (ab 5 Jahre)

Musik ist für alle auch somit auch ein Musikinstrument spielen zu können. Jeder von uns sollte an die Musik heran rücken um es zu leben und um es Teil unseres eigenen Leben zu machen. Die beste Lösung wäre somit sicherlich ein Musikinstrument zu lernen. Eine beeindruckende Melodie zu hören wäre sicherlich schön aber was wäre schöner als sie auch spielen können zu lernen?

 

Spielen ist schön, Spielen ist bildend, Spielen ist kreativ … Spielen ist für alle, von Kindern zu Älteren.

Warum die Violine auswählen?

Weil es ein Instrument ist, dass nie aufhalten wird, dich zu beeindrucken … weil es dir jeden Tag schenken wird, das Hochgefühl um seine klangliche Möglichkeiten zu erforschen … weil es ein melodisches und harmonisches Instrument ist … weil es nur mit vier Saiten, unendliche klangliche und farbliche Möglichkeiten hat … weil ihr euch gemeinsam kennen lernen werdet … weil du dich mit dem niemals langweiligen wirst … und tausenden Gründen noch.

 

Bei dem Violinenkurs wirst du nicht nur das Spielen lernen sondern auch das Hören. Du wirst nicht nur schon geschriebenen Musik spielen sondern wirst du auch lernen Musik selber zu schreiben. Du wirst nicht Notenlesen können um sie spielen zu dürfen, sie werden selber zu dir erscheinen wann sie deine Ohren gelernt haben werden.

… das und vieles mehr wartet auf dich bei meinem Violinenkurs. Verliere diese Chance nicht, inskribiere dich und probiere du auch die Freude um ein magisches Instrument wie die Violine zu lernen.

5 Stücke für solo Violine, mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad, mit Erklärungen und Vorübungen für die verwendeten speziellen Violintechniken)

Colori e Multiforme

Vorwort der Komponistin

 

Als meine Professorin Veronica Kröner mich gebeten hat, Stücke für Solovioline für ihre Schüler zu schreiben, fühlte ich mich sehr geschmeichelt und die Idee, zeitgenössische Musik für Jugendliche zu komponieren, reizte mich sofort. Meine

erste Frage war: wie kann ich die spieltechnischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler mit interessanten und gleichzeitig lustigen Stücken erweitern? Der erste Schritt war, konkrete „Zutaten“ für meine Kompositionen vorzubereiten, so wie es ein Konditor für seinen Kuchen macht.

Der „Kuchen“ sollte aus individuellen Kompositionen für die Schülerinnen und Schüler bestehen, gespickt mit der Herausforderung, auch neue Spieltechniken zu vermitteln. Ich habe versucht, die Stücke für jeden der fünf Lernenden so zu schreiben, dass ihre technischen Kapazitäten mit etwas „Pfeffer“ angeregt und ihre interpretative Persönlichkeit verstärkt und gefördert wird.

Eine weitere Zutat war das zeitgenössische Element auf der Basis musikalischer Ideen. Als Geigerin und Geigenlehrerin weiß ich, wie schwierig es ist, Stücke für Jugendliche mit experimentellen Violintechniken und neuen musikalischen Ausdrucksformen zu finden.

Es hat mir großen Spaß gemacht, in intensivem Austausch mit Veronica

Kröner diese Kompositionen zu schaffen. Uns beiden ist es persönlich sehr wichtig, dass junge Spieler und Spielerinnen schon in frühen Jahren ihres Studiums die Möglichkeit haben, die technischen Kenntnisse des Instruments zu verbessern und sie für eine Sprache mit neuen Formen und Klängen zu interessieren.

 

Allen Geigern und Geigerinnen, Studierenden und Amateuren wünsche ich, meine musikalische Sprache mit Neugier und Offenheit für neue Formen und Klänge zu erforschen.

Ich hoffe, Sie werden Freude daran finden, diese Kompositionen zu

interpretieren.

Viel Spaß!